Hauptnavigation
Sie befinden sich hier: Start > Die Kursbuchstrecke 670 > Betrieb > Betriebsablauf und Verkehr > Fahrplan und Verkehr

Die Kursbuchstrecke 670 - Betrieb -- Betriebsablauf und Verkehr: Fahrplan und Verkehr

Bereits in den Anfangszeiten der Strecke wurden Personenzüge eingesetzt. Jedoch war bis in die 1960er Jahre kein geregelter Taktverkehr bekannt; in den ersten Jahren seit Bestehen war der Güterverkehr am stärksten Vertreten.. Erst mit Einführung der S-Bahn in anderen Bundesländern zu dieser Zeit kamen auch geregelte Fahrpläne auf, die - speziell für Vielfahrer - nur noch gelegentlich einen Blick auf den Fahrplan erforderten.
Nach und nach etablierte die damalige Deutsche Bundesbahn den Taktverkehr auch in anderen Regionen. Erst recht spät kam ein solcher Taktfahrplan auch auf der KBS 670 zum Einsatz.
Bei den nachfolgenden Betrachtungen sollte beachtet werden, dass man zwischen dem Haltetakt und dem Verkehrstakt unterscheiden sollte. Züge können, obwohl sie halbstündlich verkehren, an Bahnhöfen nur stündlich halten. Weiterhin sollte erwähnt sein, dass Taktverstärkerzüge und Taktunterbrechungen - speziell in Tagesrandlage - in die folgenden Erläuterungen nur teilweise eingehen.