Hauptnavigation
Sie befinden sich hier: Start > Die Kursbuchstrecke 670 > Betrieb > Betriebliche Besonderheiten > AuŸergewöhnliche Fahrzeugeinsätze > Fernverkehr im Nahverkehr

Die Kursbuchstrecke 670 - Betrieb -- Betriebliche Besonderheiten: Fernverkehr im Nahverkehr

Seit 1985 gab es auf der KBS 670 einen dichten Interregio (IR)-Taktfahrplan. Die IR-Verbindungen waren zuschlagfrei, d.h., es musste kein IC-Zuschlag gezahlt werden, wie es im Fernverkehr sonst üblich ist.
In den Jahren 1999 bis 2002 wurden die ersten dieser IR-Verbindungen gestrichen und durch nun zuschlagpflichtige IC-Züge ersetzt. Dadurch kam kein richtiger IR-Takt mehr zustande. Die Länder Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg entschlossen sich daher, durchgehende RE-Verbindungen zwischen Saarbrücken und Mannheim zu bestellen. Zwar bestanden zur Zeit der Bestellung dieser Leistungen durchgehende Reisemöglichkeiten von Saarbrücken nach Mannheim, jedoch benötigten diese Züge für die 130 Kilometer lange Strecke knapp zwei Stunden, während die neuen RE-Züge dieselbe Strecke in anderthalb Stunden zurücklegten.
Als Wagenmaterial kamen umlackierte ehemalige IR-Wagen zum Einsatz; sie wurden dem verkehrsroten Farbschema der Nahverkehrswagen angepasst. Als Zugloks stellte der Geschäftsbereich Reise & Touristik der Deutschen Bahn AG - heute Geschäftsbereich Fernverkehr - Lokomotiven der Baureihe 101 zur Verfügung. Dabei handelt es sich um Drehstromlokomotiven, welche eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 220 Kilometern pro Stunde erreichen - auf der KBS 670 fuhren die Loks mit ihren Zügen jedoch nie schneller als 160 km/h.
Die - gegenüber den anderen RE-Zügen - schnelleren REs hielten zwischen Saarbrücken und Mannheim nur in St Ingbert, Homburg (Saar) Hbf, Landstuhl, Neustadt (Weinstraße) Hbf und Ludwigshafen (Rhein) Hbf. Dabei handelt es sich um die gleichen Halte, die auch von den Interregio-Zügen angefahren wurden (außer St Ingbert). Einige Züge begannen und endeten in Trier.
Die Züge verkehrten mit einer vierstelligen Zugnummer, welche 2002 jedoch an die Züge der Relation Saarbrücken Hbf - Neunkirchen (Saar) Hbf - Bad Kreuznach - Mainz - Frankfurt (Main) Hbf abgegeben wurden. Es kamen von nun an fünfstellige Zugnummern zum Einsatz, beginnend mit 23000. Zu diesem Zeitpunkt kamen auch Lokomotiven der Baureihe 110 in unregelmäßigen Abständen zum Einsatz.
2003 wurde der Verkehr auf der neuen RE-Linie erneut gekürzt: Es gab von nun an nur noch vier Züge, zwei Zugpaare pro Tag. Die Züge verkehrten unter den Nummern 4307, 4301, 4352 und 4331. Jeweils zwei Züge verkehrten am Vormittag, die beiden anderen Züge am Nachmittag waren die Rückleistung der beiden vormittäglichen Züge. Der Einsatz der Baureihe 101 vor diesen Zügen mit dem ehemaligen Fernverkehrswagenmaterial endete zu diesem Zeitpunkt. Die Züge wurden fortan gebildet aus fünfteiligen Garnituren, bestehend aus Regionalverkehrswagen (umlackierte "Silberlinge") und Lokomotiven der Baureihe 110.
2006 änderten sich erneut die Zugnummern der Züge, desweiteren kam es zu einer Veränderung der Zugläufe. Fortan fuhren folgende Züge mit Lokomotiven der Baureihe 110 und alten Regionalverkehrswagen:

  • RE 4090 Mannheim Hbf - Saarbrücken Hbf
  • RE 4091 Saarbrücken Hbf - Mannheim Hbf
  • RE 4092 Mannheim Hbf - Saarbrücken Hbf - Trier Hbf
  • RE 4093 Koblenz Hbf - Trier Hbf - Saarbrücken Hbf - Mannheim Hbf

Seit 2009 sind auf den RE-Verbindungen Lokomotiven der Baureihe 112 bzw. 143 mit modernen Doppelstockwagen im Einsatz, wobei RE 4093 von nun an in Trier beginnt. Neben Änderungen der Zugnummern bleiben die Einsätze bis vsl. Dezember 2014 unverändert, danach greift das neue Regionalverkehrskonzept.
Die folgenden Aufnahmen geben einen kleinen Einblick in den Einsatz der Baureihe 101 vor Nahverkehrszügen auf der KBS 670.

101 014 © Hans-Joachim Loch
03.02.2002
Saarbrücken Hbf
101 030 © Hans-Joachim Loch
26.08.2001
Saarbrücken Hbf
101 074 © ms-bahnen.org
2001
Neustadt (WeinstraŸe) Hbf
101 096 © Hans-Joachim Loch
02.06.2002
Kirkel
101 121 © Hans-Joachim Loch
2002
St Ingbert
101 138 © Hans-Joachim Loch
22.09.2001
St Ingbert
101 139 © Hans-Joachim Loch
10.06.2001
Homburg (Saar) Hbf
101 141 © Hans-Joachim Loch
2001
Saarbrücken Hbf