Sie befinden sich hier: StartDie StreckeStreckenverlaufBetriebsstellenAbzweigstellenAbzw Jägerstraße

Abzw Jägerstraße

Die nachfolgenden Abschnitte enthalten Informationen zur Abzweigstelle Jägerstraße.


Stammdaten

In den folgenden Abschnitten finden sich die Stammdaten der Abzweigstelle.

Betriebliche Kenndaten

Betriebliche Kenndaten erlauben die Identifizierung der Abzweigstelle in Form feststehender Begriffe, Abkürzungen, Zahlen oder Ziffern-/Buchstabenfolgen. Dabei werden grundsätzlich alle denkbaren Kenngrößen angegeben. Dies gilt unabhängig davon, ob sie während der Nutzungszeit der Betriebsstelle bereits anwendbar oder existent waren. Damit soll eine Zu- bzw Einordnung basierend auf den heutigen Verhältnissen ermöglicht werden. Die Angabe der Streckennummern (VzG, KBS, La etc.) bezieht sich alle am Abzweig beteiligten Strecken.

Kenngröße Erläuterung
Art Abzweigstelle
Bezeichnung Jägerstraße; Jaegerstraße; Ludwigshafen Jägerstraße; Ludwigshafen Jaegerstraße
Streckenkilometer bis 30.05.1959; VzG 3280 104,260 [1]
bis 30.05.1959; VzG 3522 1,660 [2]
ab 31.05.1959; VzG 3280 105,364 [3]
ab 31.05.1959; VzG 3522 2,050 [4]
Status ersetzt durch Bft Ludwigshafen (Rhein) Überleitung Süd
VzG-Strecke 3280, 3522
Kursbuchstrecke [5] bis 1939 241, 252
1940-1971 274, 279
ab 1972 660, 670
La-Strecke 1963-1978 7 [6], —
ab 1979 212 [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22], —
DS 100 RLJSA [23]

Zuständigkeiten

Aus den Zuständigkeiten ergeben sich Hinweise zur verwaltungsinternen Stellung der Abzweigstelle. Die entsprechenden Gliederungsebenen werden über die reine Betriebsperiode der Betriebsstelle hinaus ausgedehnt: Es werden alle jeweilig zutreffenden Merkmale angegeben. Damit wird ein möglichst vollumfängliches Bild erhalten und gleichzeitig ein Vergleich mit der heutigen Situation ermöglicht. Letzteres ist insbesondere für Betriebsstellen von Bedeutung, die mittlerweile bereits stillgelegt oder gar abgebaut sind.

Ebene Bezeichnung
Direktion bis 31.12.1869 Direktion der Pfälzischen Ludwigsbahn-Gesellschaft [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34]
01.01.1870-31.12.1908 Direktion der Pfälzischen Eisenbahnen [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45]
01.01.1909-1920 Königliche Eisenbahndirektion Ludwigshafen (Rhein) [46] [47] [48]
1920-05.07.1922 Eisenbahndirektion Ludwigshafen (Rhein) [49] [50]
06.07.1922-31.03.1937 Reichsbahndirektion Ludwigshafen (Rhein) [51] [52] [53]
01.04.1937-31.07.1946 Reichsbahndirektion Mainz [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61]
01.08.1946-01.04.1953 Eisenbahndirektion Mainz [62] [63] [64] [65] [66] [67]
01.04.1953-31.07.1971 Bundesbahndirektion Mainz [68] [69] [70]
01.08.1971-31.12.1993 Bundesbahndirektion Karlsruhe [71] [72] [73]
Betriebsamt 1928 Ludwigshafen (Rhein) [74]
1933 Ludwigshafen (Rhein) [75]
1938 Ludwigshafen (Rhein) [76]
1944 Ludwigshafen (Rhein) [77]
Bauamt 1928 Ludwigshafen (Rhein) [78]
1933 Ludwigshafen (Rhein) [79]
Maschinenamt 1928 Ludwigshafen (Rhein) [80]
1933 Ludwigshafen (Rhein) [81]
1938 Ludwigshafen (Rhein) [82]
1944 Ludwigshafen (Rhein) [83]
Verkehrsamt 1933 Ludwigshafen (Rhein) [84]
1938 Ludwigshafen (Rhein) [85]
1944 Ludwigshafen (Rhein) [86]
Bahnmeisterei Mai 1974 Ludwigshafen (Rhein) [87]
Regionalbereich 2021 Südwest [88]

Geografische und politische Zuordnung

Die geografischen und politischen Merkmale runden das rein bahnbetriebliche Bild der vorangegangenen Abschnitte ab. Die entsprechenden Gliederungsebenen werden über die reine Betriebsperiode der Betriebsstelle hinaus ausgedehnt: Es werden alle jeweilig zutreffenden Merkmale angegeben. Damit wird ein möglichst vollumfängliches Bild erhalten und gleichzeitig ein Vergleich mit der heutigen Situation ermöglicht. Letzteres ist insbesondere für Betriebsstellen von Bedeutung, die mittlerweile bereits stillgelegt oder gar abgebaut sind.

Ebene Bezeichnung
Staat bis 06.11.1918 Königreich Bayern
07.11.1918-22.05.1949 Deutsches Reich
ab 23.05.1949 Bundesrepublik Deutschland
Bundesland bis 31.12.1837 Rheinkreis
01.01.1838-29.08.1946 Rheinpfalz
ab 30.08.1946 Rheinland-Pfalz
Landkreis bis 1862 Landkommissariat Speyer
1862-1885 Bezirksamt Speyer
1886-1919 Bezirksamt Ludwigshafen am Rhein
ab 1920 kreisfrei
Kommune bis 24.04.1843 Siedlung Rheinschanze
25.04.1843-13.04.1853 Siedlung Ludwigshafen am Rhein
14.04.1853-07.11.1859 Gemeinde Ludwigshafen am Rhein
ab 08.11.1859 Stadt Ludwigshafen am Rhein

Chronik und Ereignisse

Die nachfolgende Liste enthält eine chronologische Auflistung verschiedener Ereignisse, die im Bezug zur betrachteten Abzweigstelle stehen.

Jahr/Datum Ereignis
1870 Bau von Dammschüttungen zum Bau einer Verbindungskurve zwischen der Verbindungsbahn Ludwigshafen (Rhein) – Mannheim („Rheinbrückenbahn“) und der Pfälzischen Ludwigsbahn [89], um direkte Fahrten von Mannheim in Richtung Neustadt (Haardt) sowie in Gegenrichtung ohne Fahrtrichtungswechsel in Ludwigshafen (Rhein) zu ermöglichen. Die Strecke soll an der neu zu errichtenden Abzweigstelle Jägerstraße von der Verbindungsstrecke zwischen Ludwigshafen (Rhein) und Mannheim abzweigen.
1871 Inbetriebnahme einer Verbindungskurve zwischen der Strecke Ludwigshafen (Rhein) – Mannheim („Rheinbrückenbahn“) und der Pfälzischen Ludwigsbahn, um direkte Fahrten von Mannheim in Richtung Neustadt (Haardt) ohne Fahrtrichtungswechsel in Ludwigshafen (Rhein) zu ermöglichen. [90] Damit einher geht auch die Inbetriebnahme der Abzweigstelle Jägerstraße.
31.05.1969 spätestens zu diesem Zeitpunkt Stilllegung zeitgleich mit Inbetriebnahme des neuen Hauptbahnhofs Ludwigshafen (Rhein) [91] [92] [93] [94] [95]

Beschreibung

Verbindungskurven im Bereich Ludwigshafen (Rhein) Hbf, Stand Januar 1955 [96]
Verbindungskurven im Bereich Ludwigshafen (Rhein) Hbf, Stand Januar 1968 [97]
Im Jahr 1861 wurden Planungen zum Bau einer Brücke über den Rhein zwischen Ludwigshafen (Rhein) und Mannheim konkret. [98] Die Planungen hierfür begannen etwa ein Jahr später. [99] [100] Im September 1864 wurde zwischen Bayern und Preußen ein gemeinschaftlicher Bauvertrag abgeschlossen [101] und drei Monate später bereits die ersten Arbeiten vergeben [102] [103]. Im Februar 1865 begannen schließlich die Bauarbeiten [104] [105] [106] [107] [108] [109], welche mit der Betriebsübergabe am 25. Februar 1867 [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] bis auf kleinere Restarbeiten abgeschlossen wurden.
Eine durchgehende Führung von Zügen zwischen Stationen der Pfälzischen Ludwigsbahn und Mannheim war damit möglich, allerdings nach wie vor mit einem Lok- und Fahrtrichtungswechsel in Ludwigshafen (Rhein) Hbf verbunden. Dies zog selbstredend signifikante zeitliche und betriebliche Verzögerungen nach sich und erwies sich mit steigendem Verkehrsaufkommen alsbald zunehmend als Hindernis. Aus diesem Grund kamen bereits kurz nach Inbetriebnahme der Rheinbrücke erste Ideen zum Bau einer Verbindungsstrecke zwischen der Pfälzischen Ludwigsbahn und der Strecke Ludwigshafen (Rhein) – Mannheim, der so genannten Rheinbrückenbahn, auf. Die Bauarbeiten hierfür begannen mit dem Aufschütten eines Damms im Jahr 1870. [136] Bereits ein Jahr später konnte die Verbindungsstrecke in Betrieb genommen werden. [137] Sie zweigte in Ludwigshafen-Mundenheim von der Pfälzischen Ludwigsbahn ab und traf an der neu errichteten Abzweigstelle Jägerstraße auf die Rheinbrückenbahn. Von der Abzweigstelle Jägerstraße aus zweigte somit ebenfalls die Rheinbrückenbahn in Richtung Ludwigshafen (Rhein) ab.
Am 31. Mai 1959 wurde eine Verbindungskurve zwischen der Strecke Mainz Hbf – Ludwigshafen (Rhein) Hbf und der Abzweigstelle Jägerstraße in Betrieb genommen. [138] Diese Strecke erlaubte Zügen aus Richtung Mainz in Richtung Mannheim – und umgekehrt – die Umfahrung des Ludwigshafener Kopfbahnhofs. Sie zweigte in Ludwigshafen an der neu errichteten Abzweigstelle Rotes Kreuz ab und traf an der Abzweigstelle Jägerstraße auf die Pfälzische Ludwigsbahn. Um die dortigen Weichenverbindungen zu den Verbindungsstrecken Richtung Ludwigshafen (Rhein) Hbf und Ludwigshafen-Mundenheim zusammen mit der Weichenverbindung zur neuen Verbindungskurve eisenbahnbautechnisch möglichst einfach anzubinden, wurde die Abzweigstelle um etwa 500 Meter in Richtung Mannheim Hbf verschoben. Der Verlauf der übrigen an der Abzweigstelle abgehenden Verbindungsstrecken blieb dabei unverändert. [139]
Spätestens mit der Inbetriebnahme des neuen Ludwigshafener Hauptbahnhofs am 31. Mai 1969 [140] [141] [142] [143] [144] wurde die Abzweigstelle stillgelegt. An ihre Stelle trat nun der zu Ludwigshafen (Rhein) Hbf zählende Bahnhofsteil Ludwigshafen (Rhein) Überleitung Süd. Dort verzweigen nach wie vor die Strecken Richtung Mainz Hbf und Schifferstadt bzw. Ludwigshafen (Rhein) Rbf. Diese neue Betriebsstelle befindet sich darüber hinaus in etwa in gleicher Lage wie die vorherige Abzweigstelle Jägerstraße.
Eine grafische Übersicht über die verschiedenen Verbindungskurven und Bauzustände geben die nebenstehenden Abbildungen.

Quellen und Anmerkungen

1
KLB 334, Re: Doch noch ??? zu Verbindungskurve in Ludwigshafen/Rhein, https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,4261965,4263788#msg-4263788, abgerufen am 5. November 2020.

2
KLB 334, Re: Doch noch ??? zu Verbindungskurve in Ludwigshafen/Rhein, https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,4261965,4263788#msg-4263788, abgerufen am 5. November 2020.

3
KLB 334, Re: Doch noch ??? zu Verbindungskurve in Ludwigshafen/Rhein, https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,4261965,4263788#msg-4263788, abgerufen am 5. November 2020.

4
KLB 334, Re: Doch noch ??? zu Verbindungskurve in Ludwigshafen/Rhein, https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,4261965,4263788#msg-4263788, abgerufen am 5. November 2020.

5
Streckennummern sind den jeweiligen Kursbüchern entnommen. Etwaig vorhandene Jahresangaben beziehen sich auf Fahrplanjahre, nicht auf Kalenderjahre.

6
Bundesbahndirektion Saarbrücken, Übersicht der vorübergehend eingerichteten Langsamfahrstellen und sonstigen Besonderheiten, gültig vom 18. August bis 24. August 1963, S. 12ff.
Eine zeitlich frühere Neuordnung der La-Streckenbenummerung ist denkbar, kann jedoch aufgrund fehlender Quellen nicht nachgewiesen werden.

7
Bundesbahndirektionen Karlsruhe/Saarbrücken/Stuttgart, Übersicht der vorübergehend eingerichteten Langsamfahrstellen und der Stellen mit besonderer Betriebsregelung oder anderen Besonderheiten, gültig vom 30. Juli bis 5. August 1979, S. 38f.
Eine zeitlich frühere Neuordnung der La-Streckenbenummerung ist denkbar, kann jedoch aufgrund fehlender Quellen nicht nachgewiesen werden.

8
Bundesbahndirektionen Karlsruhe/Saarbrücken/Stuttgart, Übersicht der vorübergehend eingerichteten Langsamfahrstellen und der Stellen mit besonderer Betriebsregelung oder anderen Besonderheiten, gültig vom 24. September bis 30. September 1979, S. 43f.

9
Bundesbahndirektionen Karlsruhe/Saarbrücken/Stuttgart, Übersicht der vorübergehend eingerichteten Langsamfahrstellen und der Stellen mit besonderer Betriebsregelung oder anderen Besonderheiten, gültig vom 25. Februar bis 2. März 1980, S. 43ff.

10
Bundesbahndirektionen Karlsruhe/Saarbrücken/Stuttgart, Übersicht der vorübergehend eingerichteten Langsamfahrstellen und der Stellen mit besonderer Betriebsregelung oder anderen Besonderheiten, gültig vom 10. August bis 16. August 1981, S. 34ff.

11
Bundesbahndirektionen Karlsruhe/Saarbrücken/Stuttgart, Übersicht der vorübergehend eingerichteten Langsamfahrstellen und der Stellen mit besonderer Betriebsregelung oder anderen Besonderheiten, gültig vom 11. September bis 17. September 1989, S. 32.

12
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Vorübergehende Langsamfahrstellen, Stellen mit besonderer Betriebsregelung und anderen Besonderheiten, gültig vom 11. März bis 17. März 1996, S. 38f.

13
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Vorübergehende Langsamfahrstellen, Stellen mit besonderer Betriebsregelung und anderen Besonderheiten, gültig vom 26. Januar bis 8. Februar 1998, S. 34ff.

14
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Vorübergehende Langsamfahrstellen, Stellen mit besonderer Betriebsregelung und anderen Besonderheiten, gültig vom 8. März bis 14. März 1999, S. 37f.

15
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Vorübergehende Langsamfahrstellen, Stellen mit besonderer Betriebsregelung und anderen Besonderheiten, gültig vom 22. März bis 28. März 1999, S. 35f.

16
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Vorübergehende Langsamfahrstellen, Stellen mit besonderer Betriebsregelung und anderen Besonderheiten, gültig vom 13. Dezember bis 26. Dezember 1999, S. 43f.

17
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Vorübergehende Langsamfahrstellen, Stellen mit besonderer Betriebsregelung und anderen Besonderheiten, gültig vom 3. Juli bis 9. Juli 2000, S. 53f.

18
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Zusammenstellung der vorübergehenden Langsamfahrstellen und anderen Besonderheiten, gültig vom 8. Dezember bis 14. Dezember 2003, S. 109ff.

19
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Zusammenstellung der vorübergehenden Langsamfahrstellen und anderen Besonderheiten, gültig vom 3. Mai bis 9. Mai 2004, S. 81ff.

20
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Zusammenstellung der vorübergehenden Langsamfahrstellen und anderen Besonderheiten, gültig vom 30. April bis 6. Mai 2010, S. 46ff.

21
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Zusammenstellung der vorübergehenden Langsamfahrstellen und anderen Besonderheiten, gültig vom 24. August bis 30. August 2012, S. 51f.

22
Deutsche Bahn AG, La - Bereich Mitte. Zusammenstellung der vorübergehenden Langsamfahrstellen und anderen Besonderheiten, gültig vom 22. Mai bis 28. Mai 2015, S. 62ff.

23
fiktives Kürzel nach E. Gilgore, Methoden der digitalen Bauwerkskatalogisierung, Dissertation, Kaiserslautern, 2007, S. 286.

24
H. Sturm, Die pfälzischen Eisenbahnen, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2005, S. 192.

25
K. Hoppstädter, Die Entstehung der Saarländischen Eisenbahnen, Institut für Landeskunde des Saarlandes, Saarbrücken, 1961, S. 56.

26
A. Mühl, Die Pfalzbahn. Geschichte, Betrieb und Fahrzeuge der Pfälzischen Eisenbahnen, Konrad-Theiss-Verlag, Stuttgart, 1982, S. 13.

27
A. Mühl, Die Pfalzbahn. Geschichte, Betrieb und Fahrzeuge der Pfälzischen Eisenbahnen, Konrad-Theiss-Verlag, Stuttgart, 1982, S. 18.

28
O. Mattern, Archiv für Eisenbahnwesen 1936, 59, S. 93-112.

29
O. Poller, Ludwigshafen am Rhein und die Ludwigsbahn, Verlag der Arbeitsgemeinschaft Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e. V., Ludwigshafen am Rhein, 1977, S. 26.

30
W. Weber, Die Bliestalbahn. Von Anfang bis Ende, Edition Europa, Walsheim, 2000, S. 28.

31
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 115.

32
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 6.

33
H.-J. Emich, R. Becker, Die Eisenbahnen an Glan und Lauter, Selbstverlag, Homburg/Waldmohr, 1996, S. 7.

34
Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Bitte einsteigen! Aus 150 Jahren Eisenbahn in Rheinland-Pfalz, Verlag Hermann Schmidt, Mainz, 1997, S. 129.

35
H. Sturm, Die pfälzischen Eisenbahnen, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2005, S. 192.

36
K. Hoppstädter, Die Entstehung der Saarländischen Eisenbahnen, Institut für Landeskunde des Saarlandes, Saarbrücken, 1961, S. 56.

37
A. Mühl, Die Pfalzbahn. Geschichte, Betrieb und Fahrzeuge der Pfälzischen Eisenbahnen, Konrad-Theiss-Verlag, Stuttgart, 1982, S. 13.

38
A. Mühl, Die Pfalzbahn. Geschichte, Betrieb und Fahrzeuge der Pfälzischen Eisenbahnen, Konrad-Theiss-Verlag, Stuttgart, 1982, S. 18.

39
O. Mattern, Archiv für Eisenbahnwesen 1936, 59, S. 93-112.

40
O. Poller, Ludwigshafen am Rhein und die Ludwigsbahn, Verlag der Arbeitsgemeinschaft Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e. V., Ludwigshafen am Rhein, 1977, S. 26.

41
W. Weber, Die Bliestalbahn. Von Anfang bis Ende, Edition Europa, Walsheim, 2000, S. 28.

42
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 115.

43
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 6.

44
H.-J. Emich, R. Becker, Die Eisenbahnen an Glan und Lauter, Selbstverlag, Homburg/Waldmohr, 1996, S. 7.

45
Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Bitte einsteigen! Aus 150 Jahren Eisenbahn in Rheinland-Pfalz, Verlag Hermann Schmidt, Mainz, 1997, S. 129.

46
O. Poller, Ludwigshafen am Rhein und die Ludwigsbahn, Verlag der Arbeitsgemeinschaft Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e. V., Ludwigshafen am Rhein, 1977, S. 36.

47
H. Schmidt, Deutsche Eisenbahndirektionen. Grundlagen I. Entwicklung der Direktionen 1835-1945, Verlag Bernd Neddermayer, Berlin, 2008, S. 33.

48
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 12.

49
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 12.

50
H. Schmidt, Deutsche Eisenbahndirektionen. Grundlagen I. Entwicklung der Direktionen 1835-1945, Verlag Bernd Neddermayer, Berlin, 2008, S. 68.

51
Abdruck einer entsprechenden Streckenkarte in Verkehrsverbund Rhein-Neckar (Hrsg.), … an einem Strang, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2004, S. 58.

52
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 12.

53
H. Schmidt, Deutsche Eisenbahndirektionen. Grundlagen I. Entwicklung der Direktionen 1835-1945, Verlag Bernd Neddermayer, Berlin, 2008, S. 68.

54
Abdruck einer entsprechenden Streckenkarte in Verkehrsverbund Rhein-Neckar (Hrsg.), … an einem Strang, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2004, S. 58.

55
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 12.

56
Abdruck der Originalanordnung in E. Zimmer, Die Saarbrücker Eisenbahnverwaltung im Wandel der Zeit. 1847-1957, in Die Schiene. Mitteilungen für den saarländischen Eisenbahner 1959, Sondernummer, S. 92.

57
H. Wenzel, Die Südwestdeutschen Eisenbahnen in der französischen Zone (SWDE), Röhr, Krefeld, 1971, S. 9.

58
E. Seitz in Pressedienst der Bundesbahndirektion Saarbrücken (Hrsg.), 130 Jahre Eisenbahndirektion Saarbrücken (Hrsg.: Pressedienst der Bundesbahndirektion Saarbrücken), Selbstverlag, Saarbrücken, 1982, S. 13-35.

59
F. Grimm, Die Bundesbahn 1960, 3, S. 115-145.

60
H. Wenzel, Eisenbahn-Kurier Special 2007, 86, S. 34-44.

61
K. D. Holzborn, Eisenbahn-Reviere Pfalz, 1. Auflage, transpress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin, 1993, S. 16.

62
Abdruck der Originalanordnung in E. Zimmer, Die Saarbrücker Eisenbahnverwaltung im Wandel der Zeit. 1847-1957, in Die Schiene. Mitteilungen für den saarländischen Eisenbahner 1959, Sondernummer, S. 92.

63
H. Wenzel, Die Südwestdeutschen Eisenbahnen in der französischen Zone (SWDE), Röhr, Krefeld, 1971, S. 9.

64
E. Seitz in Pressedienst der Bundesbahndirektion Saarbrücken (Hrsg.), 130 Jahre Eisenbahndirektion Saarbrücken (Hrsg.: Pressedienst der Bundesbahndirektion Saarbrücken), Selbstverlag, Saarbrücken, 1982, S. 13-35.

65
F. Grimm, Die Bundesbahn 1960, 3, S. 115-145.

66
H. Wenzel, Eisenbahn-Kurier Special 2007, 86, S. 34-44.

67
K. D. Holzborn, Eisenbahn-Reviere Pfalz, 1. Auflage, transpress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin, 1993, S. 16.

68
E. Seitz in Pressedienst der Bundesbahndirektion Saarbrücken (Hrsg.), 130 Jahre Eisenbahndirektion Saarbrücken (Hrsg.: Pressedienst der Bundesbahndirektion Saarbrücken), Selbstverlag, Saarbrücken, 1982, S. 13-35.

69
H.-J. Kirsche, H. Schmidt, Deutsche Eisenbahndirektionen. Grundlagen II. Entwicklung der Direktionen 1945-1993, Verlag Bernd Neddermayer, Berlin, 2010, S. 73.

70
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 149.
Schreiner gibt den 31. Mai 1971 als Zeitpunkt des Zuständigskeitsendes an.

71
E. Seitz in Pressedienst der Bundesbahndirektion Saarbrücken (Hrsg.), 130 Jahre Eisenbahndirektion Saarbrücken (Hrsg.: Pressedienst der Bundesbahndirektion Saarbrücken), Selbstverlag, Saarbrücken, 1982, S. 13-35.

72
H.-J. Kirsche, H. Schmidt, Deutsche Eisenbahndirektionen. Grundlagen II. Entwicklung der Direktionen 1945-1993, Verlag Bernd Neddermayer, Berlin, 2010, S. 73.

73
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 149.
Schreiner gibt den 1. Juni 1971 als Zeitpunkt des Zuständigskeitsbeginns an.

74
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1928 der Deutschen Reichsbahn, der Saarbahn, der deutschen Privatbahnen und der Kleinbahnen mit Güterverkehr, 1928, S. 331.

75
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1928 der Deutschen Reichsbahn, der Saarbahn, der deutschen Privatbahnen und der Kleinbahnen mit Güterverkehr, 1933, S. 359.

76
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1938 der Deutschen Reichsbahn und der deutschen Privatbahnen sowie der Kleinbahnen mit Güterverkehr. Gültig ab 1. Oktober 1938, 1938, S. 541.

77
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1944 der Deutschen Reichsbahn, der Böhmisch-Mährischen Bahnen, der Privatbahnen sowie der Kleinbahnen mit Güterverkehr. Gültig vom 1. Juni 1944, 1944, S. 483.

78
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1928 der Deutschen Reichsbahn, der Saarbahn, der deutschen Privatbahnen und der Kleinbahnen mit Güterverkehr, 1928, S. 331.

79
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1928 der Deutschen Reichsbahn, der Saarbahn, der deutschen Privatbahnen und der Kleinbahnen mit Güterverkehr, 1933, S. 359.

80
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1928 der Deutschen Reichsbahn, der Saarbahn, der deutschen Privatbahnen und der Kleinbahnen mit Güterverkehr, 1928, S. 331.

81
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1928 der Deutschen Reichsbahn, der Saarbahn, der deutschen Privatbahnen und der Kleinbahnen mit Güterverkehr, 1933, S. 359.

82
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1938 der Deutschen Reichsbahn und der deutschen Privatbahnen sowie der Kleinbahnen mit Güterverkehr. Gültig ab 1. Oktober 1938, 1938, S. 541.

83
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1944 der Deutschen Reichsbahn, der Böhmisch-Mährischen Bahnen, der Privatbahnen sowie der Kleinbahnen mit Güterverkehr. Gültig vom 1. Juni 1944, 1944, S. 483.

84
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1928 der Deutschen Reichsbahn, der Saarbahn, der deutschen Privatbahnen und der Kleinbahnen mit Güterverkehr, 1933, S. 359.

85
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1938 der Deutschen Reichsbahn und der deutschen Privatbahnen sowie der Kleinbahnen mit Güterverkehr. Gültig ab 1. Oktober 1938, 1938, S. 541.

86
abgeleitet aus dem Eintrag für Ludwigshafen-Mundenheim in Deutsche Reichsbahn, Amtliches Bahnhofsverzeichnis 1944 der Deutschen Reichsbahn, der Böhmisch-Mährischen Bahnen, der Privatbahnen sowie der Kleinbahnen mit Güterverkehr. Gültig vom 1. Juni 1944, 1944, S. 483.

87
Deutsche Bundesbahn, Streckenkarte BD Saarbrücken, Mai 1974.

88
DB Netz AG, Die DB Netz AG stellt sich vor, https://fahrweg.dbnetze.com/fahrweg-de/unternehmen/kontakt_neu/Die-DB-Netz-4244870, abgerufen am 8. Februar 2021.

89
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1870, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1871, S. 19.

90
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1871, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1872, S. 29.

91
H. Klein, Die Bundesbahn 1969, 9, S. 399-410.

92
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 150.

93
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 16.

94
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 20.

95
Verkehrsverbund Rhein-Neckar (Hrsg.), … an einem Strang, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2004, S. 90.

96
eigene Darstellung nach KLB 334, Re: Doch noch ??? zu Verbindungskurve in Ludwigshafen/Rhein, https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,4261965,4263788#msg-4263788, abgerufen am 5. November 2020.

97
eigene Darstellung nach KLB 334, Re: Doch noch ??? zu Verbindungskurve in Ludwigshafen/Rhein, https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,4261965,4263788#msg-4263788, abgerufen am 5. November 2020.

98
O. Poller, Ludwigshafen am Rhein und die Ludwigsbahn, Verlag der Arbeitsgemeinschaft Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e. V., Ludwigshafen am Rhein, 1977, S. 24.

99
F. F. H. Schmidt in Allgemeine Deutsche Biographie, 25. Band, Duncker & Humblot, Leipzig, 1910, S. 464-469.

100
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 103.

101
H. Sturm, Die pfälzischen Eisenbahnen, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2005, S. 171.

102
H. Sturm, Die pfälzischen Eisenbahnen, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2005, S. 171.

103
Pfälzische Ludwigsbahn-Gesellschaft, Geschäfts-Bericht der Direction der Pfälzischen Ludwigsbahn für das Verwaltungsjahr 1864/65, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1865, S. 27.

104
H. Sturm, Die pfälzischen Eisenbahnen, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2005, S. 171.

105
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 103.

106
H. Schmidt, Deutsche Eisenbahndirektionen. Grundlagen I. Entwicklung der Direktionen 1835-1945, Verlag Bernd Neddermayer, Berlin, 2008, S. 183.

107
O. Poller, Ludwigshafen am Rhein und die Ludwigsbahn, Verlag der Arbeitsgemeinschaft Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e. V., Ludwigshafen am Rhein, 1977, S. 21.

108
O. Poller, Ludwigshafen am Rhein und die Ludwigsbahn, Verlag der Arbeitsgemeinschaft Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e. V., Ludwigshafen am Rhein, 1977, S. 57.

109
W. Steigelmann, 120 Jahre Eisenbahn Lambrecht – Frankenstein, Selbstverlag, Rhodt unter Rietburg, 1971, S. 17.

110
Pfälzische Ludwigsbahn-Gesellschaft, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1868, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1869, S. 43.
Dieser Direktionsbericht nennt nur Monat und Jahr.

111
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1875, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1876, S. 82.

112
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1876, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1877, S. 133.

113
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1877, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1878, S. 137.

114
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1878, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1879, S. 79.

115
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1879, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1880, S. 125.

116
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1881, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1882, S. 102.

117
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1882, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1883, S. 107.

118
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1883, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1884, S. 136.

119
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1884, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1885, S. 108.

120
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1885, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1886, S. 104.

121
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1886, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1887, S. 98.

122
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1887, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1888, S. 115.

123
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1888, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1889, S. 111.

124
H. Sturm, Die pfälzischen Eisenbahnen, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2005, S. 171.

125
H. Sturm, Die pfälzischen Eisenbahnen, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2005, S. 301.

126
A. Mühl, Die Pfalzbahn. Geschichte, Betrieb und Fahrzeuge der Pfälzischen Eisenbahnen, Konrad-Theiss-Verlag, Stuttgart, 1982, S. 12.

127
A. Mühl, Die Pfalzbahn. Geschichte, Betrieb und Fahrzeuge der Pfälzischen Eisenbahnen, Konrad-Theiss-Verlag, Stuttgart, 1982, S. 150.

128
O. Poller, Ludwigshafen am Rhein und die Ludwigsbahn, Verlag der Arbeitsgemeinschaft Pfälzisch-Rheinische Familienkunde e. V., Ludwigshafen am Rhein, 1977, S. 57.

129
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 6.

130
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 18.

131
F. Schell, 110 Jahre Eisenbahndirektion Karlsruhe, Eisenbahn-Kurier-Verlag, Freiburg im Breisgau, 1982, S. 50f.

132
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 104.

133
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 115.

134
Verkehrsverbund Rhein-Neckar (Hrsg.), … an einem Strang, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2004, S. 106.

135
Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Bitte einsteigen! Aus 150 Jahren Eisenbahn in Rheinland-Pfalz, Verlag Hermann Schmidt, Mainz, 1997, S. 129.

136
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1870, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1871, S. 19.

137
Pfälzische Eisenbahnen, Bericht der Direction der Pfälzischen Eisenbahnen über die Verwaltung der unter ihrer Leitung stehenden Bahnen in dem Jahre 1871, Selbstverlag, Ludwigshafen am Rhein, 1872, S. 29.

138
H. Klein, Die Bundesbahn 1969, 9, S. 399-410.

139
KLB 334, Re: Doch noch ??? zu Verbindungskurve in Ludwigshafen/Rhein, https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,4261965,4263788#msg-4263788, abgerufen am 5. November 2020.

140
H. Klein, Die Bundesbahn 1969, 9, S. 399-410.

141
W. Schreiner, Paul Camille von Denis. Europäischer Verkehrspionier und Erbauer der pfälzischen Eisenbahnen, 1. Auflage, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2010, S. 150.

142
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 16.

143
A. M. Räntzsch, Die Eisenbahn in der Pfalz, Verlag Wolfgang Bleiweis, Schweinfurt, 1997, S. 20.

144
Verkehrsverbund Rhein-Neckar (Hrsg.), … an einem Strang, pro MESSAGE oHG, Ludwigshafen am Rhein, 2004, S. 90.